Kiel ist nett


Direkt zum Seiteninhalt

Nord-Ostsee-Kanal



Der Nord-Ostsee-Kanal (engl.
Kiel Canal) verbindet, wie es der Name vermuten lässt, die Nordsee mit der Ostsee und erspart den Schiffen dadurch den erheblich weiteren Weg um die Nordspitze Dänemarks. Dabei durchquert der rund 100 km lange Kanal Schleswig-Holstein von der Kieler Förde an der Ostsee bis zur Elbmündung an der Nordsee. Folglich befinden sich die Endpunkte des Kanals in Kiel – Stadtteil Holtenau – und in Brunsbüttel an der Elbe.

Die 1895 als Kaiser-Wilhelm-Kanal eröffnete heutige Bundeswasserstraße ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße weltweit.

Die befestigten Kanalseitenwege für den Betrieb und die Unterhaltung des Nord-Ostsee-Kanals sind für Fußgänger und Radfahrer freigegeben und ermöglichen beidseitig nahezu auf voller Länge steigungsfreie Touren. Dabei ist das Übersetzen auf die jeweils andere Kanalseite mit einer der vielen Fähren kostenlos.


Daten

 Länge:
 Breite im Wasserspiegel:
 Breite in der Sohle:
 Wassertiefe:
 Zahl der Kanalbrücken:
 Internet:




98,637 km
162 m
90 m
11 m
10
www.kiel-canal.org

In Kiel ist der Nord-Ostsee-Kanal – neben den interessanten Schleusenanlagen in Kiel-Holtenau – besonders im Stadtteil Suchsdorf sehens- und besuchenswert. Ein ausgedehnter Spaziergang oder auch eine Radtour ist hier immer lohnend. Ein Highlight bietet dabei die Levensauer Kanalhochbrücke. Sie ist die älteste Hochbrücke des Kanals und spannt sich in 42 m Höhe über dem Wasserspiegel.

Die Levensauer Hochbrücke beherbergt das größte bekannte Winterquartier des Großen Abendseglers in Mitteleuropa. Von Mitte November bis Anfang März überwintern jedes Jahr Tausende dieser Fledermäuse in den beiden geklinkerten Brückenpfeilern. Zu dieser Zeit schlafen die Tiere dicht zusammengedrängt in schmalen Dehnungsfugen unter der Decke, wo sie nur schwer zu entdecken sind.

Fledermäuse an der Kanalhochbrücke

Gute Möglichkeiten zur Beobachtung ergeben sich alljährlich Anfang August, wenn sich Fledermäuse aus ihren Sommerquartieren für wenige Nächte hier einfinden, in großer Zahl rund um die Brücke schwärmen und ihr späteres Winterquartier erkunden.




Bildergalerie:


Der Nord-Ostsee-Kanal bei Kiel


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü